Vortrag #rp17: Infrastruktur mit offenen Daten entschlüsseln

Ob Maut-Debatte, Autobahn-Privatisierung oder BER: Infrastruktur ist in aller Munde. Grund genug einmal die Daten-Brille aufzusetzen und unsere Infrastruktur zu analysieren. Darüber werde ich bei der re-publica 17 sprechen.

Unsere Infrastruktur leidet unter einem chronischen Aufmerksamkeitsproblem: Funktioniert sie, spricht niemand über sie. Ist sie hingegen defekt, teuer oder wird vor unserer Haustür geplant, so wird sie unpopulär. Dabei ist das Thema viel facettenreicher, gerade aus der Datensicht: Infrastruktur ist komplex, vielfältig und richtig visualisiert unheimlich spannend. Darum soll es in meinem diesjährigen Talk bei der re-publica gehen.

Fragen und Diskussionen sind während des Talks sowie im Nachgang laufend unter dem Hashtag #openinfra möglich.

Termin: Mittwoch, 10. Mai 2016, Stage 5 von 13:00 bis 13:30 Uhr.

EU-INSPIRE: Umsetzung im Ländervergleich

Aus der Beschreibung der Session:
Straßen-, Schienen- und andere (Verkehrs-) Infrastrukturen gehören zu den komplexesten und relevantesten Netzwerksystemen. Sie unterliegen ständigen Wandel und müssen stets an neue Anforderungen angepasst werden. Mit Hilfe von offenen Daten, Visualisierungen und Algorithmen lassen sich komplexe Netze sowohl mikro- als auch makroskopisch analysieren.

Video: Mobilität dank Daten und Algorithmen besser verstehen

Bei der diesjährigen re-publica habe ich zum Thema Mobilität und Daten gesprochen. Das Video sowie der Ton-Mitschnitt sind jetzt online.

Kernthese des Talks: Wie kaum ein anderer Sektor profitieren Verkehrs- und Transportsysteme von der Digitalisierung. Durch technologische Innovationen lassen sich besser Verkehrssysteme besser und effizienter steuern. Mit Hilfe von (Echtzeit-) Daten sind völlig neue Einblicke in unser Verkehrssystem möglich.

Und weiter: Dabei bedient sich die Verkehrswissenschaft einer Vielzahl von Methoden und Werkzeugen aus anderen Feldern. Größte Innovationskraft bietet allerdings die Digitalisierung der Verkehrssysteme. Durch die Sensoren an Board von Zügen bis hin zu anonymisierten Ticketdaten ergeben sich völlig neue Analyse-Möglichkeiten.

 Link zum Video
 Tonmittschnitt bei voice republic